Aktuelles

Aktuelles für Sie aufbewahrt.

 

Nicht verpassen!

Im Bereich "Wissenswertes" haben wir interessante und nützliche Informationen rund um Ihr neues Dach zusammen getragen! Schauen Sie mal vorbei und finden Sie Anregungen und Ideen zu Ihrem neuen Dach!


Beitrag aus den Seiten des Zentralverbands des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH).
Direktlink

Der nächste Regen kommt bestimmt

 

Dachentwässerungssysteme halten das Wasser unter Kontrolle

 

Dächer und Außenwände sind viele Wochen im Jahr Regengüssen und Schneelasten ausgesetzt. Ein wasserdichtes Flachdach oder ein regensicheres Steildach ist unabdingbare Voraussetzung für trockene Füße im Gebäude. Aber perfekt wird das gesamte Dachsystem erst durch die geeigneten Dachentwässerungssysteme. Diese sammeln das von den Dachflächen ablaufende Niederschlagswasser und leiten es kontrolliert ab.

Am geneigten Dach sind Dachrinnen ein bekannter und wesentlicher Bestandteil jedes Dachentwässerungssystems. Die Wahl des Materials wie z. B. Stahl, Kupfer, Titanzink oder Aluminium sowie die Gestaltung - halbrund oder kastenförmig - bieten viele Varianten für ein individuelles Erscheinungsbild des Daches und damit des gesamten Hauses. Die an die Dachrinnen anschließenden Regenfallrohre leiten das Regenwasser meist entweder in das öffentliche Entwässerungsnetz ein oder führen es einer Regenwassernutzungsanlage zu. Bei flachen Dächern sind die Fallrohre oft in das Bauwerk integriert. Die entsprechenden Abläufe - die natürlich wasserdicht in die Dachabdichtung eingesetzt werden müssen - werden hier an im Gebäudeinneren verlaufende Regenwasserfallleitungen angeschlossen. Für beide Dachtypen ist ein Laubfangkorb ein empfehlenswertes Funktionsteil: An der Einlaufstelle zum Fallrohr platziert, vermindert es lästige Verstopfungen im Fallrohr. Laub und Schmutz bleiben am Laubsieb hängen und das Wasser kann in der Rinne problemlos ablaufen.

Installation und Planung eines Dachentwässerungssystems erfordern fundiertes Fachwissen. Dabei spielen z. B. die Dachgrundflächen, Standorte und die Verteilung der Abläufe eine wichtige Rolle. Spezialist hierfür ist der Dachdecker-Innungsbetrieb. Er bietet auch an, im Rahmen einer regelmäßigen Dachinspektion die Verschmutzungen auf dem Fanggitter zu entfernen und den einwandfreien Zustand der Abläufe sowie ihrer An- und Abschlüsse zu kontrollieren. 




zurück zum Archiv