Aktuelles

Aktuelles für Sie aufbewahrt.

 

Nicht verpassen!

Im Bereich "Wissenswertes" haben wir interessante und nützliche Informationen rund um Ihr neues Dach zusammen getragen! Schauen Sie mal vorbei und finden Sie Anregungen und Ideen zu Ihrem neuen Dach!


Beitrag aus den Seiten des Zentralverbands des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH).
Direktlink

Zuhause unterm Dach

Neue Lust an der Dacharchitektur
Das Dach ist die Krone eines Hauses: Es ist entscheidend für das Erscheinungsbild und die Schönheit des ganzen Gebäudes. Es schützt nicht nur durch seinen sorgfältig abgestimmten Aufbau vor den Einflüssen der Witterung und trägt bei entsprechender Wärmedämmung zur Energieeinsparung bei, es bietet auch viele individuelle Gestaltungsmöglichkeiten.
Bei vielen Bauherren ist in den letzten Jahren wieder der Wunsch nach auffälligen und architektonisch gestalteten Dächern zu beobachten. Ungewöhnliche Dachfarben, matt glänzende oder sogar glasierte Oberflächen sowie innovative Formen und Formate finden immer mehr Anhänger. Gleichzeitig legen die Bauherren großen Wert auf das Zusammenspiel der verwendeten Materialien sowie der richtigen Art ihrer handwerklichen Verarbeitung. Die meisten Deutschen entscheiden sich für Dachziegel aus gebranntem Ton. Fast jedes zweite geneigte Dach wird hiermit ausgeführt. Ein knappes weiteres Drittel bevorzugt Betondachsteine. Sie sind den Dachziegeln im Aussehen sehr ähnlich, bestehen aber aus Beton und nicht aus Ton. Das verbleibende Viertel der geneigten Dachflächen erhält Deckungen aus den verschiedenen Metallen oder aus dem in bestimmten Regionen sehr verbreiteten Schiefer oder aus anderen Deckmaterialien wie Bitumenschindeln, Bitumenwellplatten, Faserzement, Reet oder Holzschindeln.
Viele dieser Werkstoffe haben materialtypische Dachfarben wie ziegelrot, dunkelbraun oder dunkelgrau. Markante und individuelle Akzente kann der Bauherr heute aber auch in modernen Farben, wie hellgrau, blau oder grün setzen. Die Experten vom Dachdeckerhandwerk warnen aber vor allzu bunten Dächern. Sie haben meist ein kurzes modisches Verfallsdatum und man sieht sich schnell "satt", hält ein Dach doch im Normalfall viele Jahrzehnte. Neben der Farbe bestimmt vor allem die Form der Tondachziegel und Betondachsteine die Architektur des Dachs. Traditionelle Formate und Modelle werden von den Herstellern nach wie vor gepflegt, gleichzeitig arbeiten die Designer kontinuierlich an völlig neuen Formen, die sich in ihrer Linienführungen harmonisch in die moderne Architektur einfügen. Außerdem gibt es ein umfangreiches Sortiment an Form- und Schmuckziegeln, mit dem auch die Details technisch und architektonisch perfekt ausgeführt werden können. Ausführliche und kompetente Beratung über Dachmaterialien und die Möglichkeiten ihres Einsatzes bieten die Dachdecker-Innungsbetriebe vor Ort.




zurück zum Archiv